Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

Ihre 9-Punkte-Checkliste zur Krankenhausentlassung

Bevor Sie aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen werden, sollten Sie sich mit Ihrer Stomapflegekraft idealerweise über einige grundlegende Pflegetipps und Vorsichtsmaßnahmen austauschen.

Your 9 Point Hospital Discharge Checklist

Gehen Sie diese Checkliste zur Krankenhausentlassung durch.

Bevor Sie das Krankenhaus verlassen, gibt es einige Dinge, die Sie wissen sollten. Gehen Sie mit Ihrer Stomapflegekraft diese 9-Punkte-Checkliste durch, um Informationen über einige grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse in Zusammenhang mit Ihrem Stoma zu erhalten und einen nahtlosen Übergang von der Versorgung im Krankenhaus zur Versorgung zuhause zu erreichen. 



Beutel leeren: Wie Ihr Beutel entleert wird ist abhängig vom gewählten Modell. Bei einem geschlossenen Beutel wird dieser beispielsweise einfach entfernt und entsorgt. Ein Ausstreifbeutel hingegen muss entleert werden. Lesen Sie unsere Hinweise zu  Stomaversorgungssystemen oder sprechen Sie mit Ihrer Stomapflegekraft darüber, was für Sie die beste Option wäre.

Stomaversorgung entfernen: Am besten wechseln Sie Ihre Versorgung, wenn Ihr Stoma möglichst inaktiv ist. Viele Stomaträger finden, dass am frühen Morgen ein geeigneter Zeitpunkt ist. Sobald Sie sich einmal mit der Routine vertraut gemacht haben, lernen Sie den Rhythmus Ihres Körpers kennen und können den besten Zeitpunkt für einen Beutelwechsel bestimmen.

Stoma und umliegende Haut bewerten und pflegen: Besprechen Sie mit Ihrer Stomapflegekraft einige wichtige Fakten über Ihr Stoma, einschließlich die Bewertung von dessen Zustand. Außerdem sollten Sie darüber sprechen, wie die Haut ringsum Ihr Stoma gepflegt wird, die auch peristomale Haut genannt wird.

Stomaversorgung anbringen: Ihre Stomapflegekraft wird mit Ihnen alle erforderlichen Schritte durchgehen, um Ihr Beutelsystem selbst anzubringen. Dies umfasst, wie Sie denHautschutz, bzw. bei zweiteiligen Systemen die Basisplatte ,anbringen, die Passform überprüfen und eine gute Haftung sicherstellen.

Anzeichen möglicher Komplikationen bewerten und wissen, wann Ihre Stomapflegekraft oder ein Arzt hinzugezogen werden muss: Wenn Sie Ihr Stoma zuhause versorgen, sollten Sie den Zustand Ihres Stomas und der peristomalen Haut aufmerksam beobachten. Achten Sie auf Leckagen, Irritationen der peristomalen Haut, übermäßige Stomablutungen und andere potenzielle Komplikationen , die mit Ihrer Stomapflegekraft besprochen werden sollten.

Umgang mit Blähungen und Gerüchen: Sobald Ihr Darm nach dem Eingriff seine Funktion aufnimmt, werden Sie Luft in Ihrem Beutel bemerken. Es gibt Beutel mit Filtern, mit denen Blähungen und Gerüche minimiert werden können. Sprechen Sie mit Ihrer Stomapflegekraft über Ihre Optionen.

Ernährungs- und Trinkvorgaben einhalten: Sie können nach und nach Ihre gewöhnliche Ernährung wieder aufnehmen, es sei denn, Ihre Pflegekraft gibt Ihnen andere Empfehlungen. Sie können sich auch die Do’s and Don’ts zur Ernährung nach der Stomaoperation ansehen.

Richtlinien für die Versorgung zuhause befolgen (falls zutreffend): Vielleicht wird Ihnen für die Erholung von der Stomaoperation vorübergehend oder dauerhaft eine häusliche Krankenpflege bereitgestellt. Ihr Gesundheitsteam wird Ihnen diesbezüglich genaue Anweisungen geben.